Medizinische Penispumpe AVP 1000 Test und Erfahrungen

18470 0
Medizinische Penispumpe AVP 1000

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : Space required after the Public Identifier in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SystemLiteral " or ' expected in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): Entity: line 1: parser error : SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//IETF//DTD HTML 2.0//EN"> in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Warning: SimpleXMLElement::__construct(): ^ in /www/htdocs/w01672f8/penis-pumpen.org/wp-content/plugins/amazonsimpleadmin/lib/Asa/Service/Amazon/Request/Abstract.php on line 62

Willkommen zum AVP 1000 Test!

Heute nehmen wir im Rahmen unserer Testreihe eine weitere zertifizierte medizinische Penispumpe unter die Lupe und teilen Ihnen gerne unsere Ergebnisse mit. Es handelt sich dabei um das Modell AVP 1000 aus dem Hause tic Medizintechnik. (Zum Amazon Shop). Erfahren Sie im Folgenden alles über die Funktionsweise, Vorteile und den Lieferumfang und nehmen Sie nützliche Anwendertipps mit auf den Weg.

Krankheiten, Operationen, Medikamente oder Stress – Impotenz kann viele Ursachen haben. Wenn keine ausreichende Versteifung des Penis zur Ausübung von Geschlechtsverkehr erreicht wird, kann eine medizinische Penispumpe in der Vakuumtherapie bei Erektiler Dysfunktion eine sehr sinnvolle Alternative zur Behandlung mit Potenzmitteln wie Viagra oder der Implantation einer Penisprothese darstellen. Vielen Männern, die unter Impotenz leiden, kann mittels einer Erektionshilfe ein normales und befriedigendes Sex-Leben ermöglicht werden.

Was ist AVP 1000?

Die AVP 1000 ist eine batteriebetriebene, medizinische Vakuumpumpe, die zur Anwendung bei Impotenz herangezogen wird. Unter dem Begriff Impotenz versteht man eine männliche Erektionsstörung, auch als Erektile Dysfunktion bezeichnet. Immer mehr Männer leiden darunter, dass sie Schwierigkeiten haben die für den Geschlechtsverkehr notwendige Erektion des männlichen Geschlechtsorgans zu erlangen bzw. diese aufrecht zu erhalten.

Unterschiedliche Ursachen für Erektionsprobleme können u.a. sein:

  • Psychisch oder hormonell: Stress, Leistungsdruck, Versagensangst, Depressionen
  • Körperlich: Herz- Kreislauferkrankungen (Bluthochdruck), Gefäßerkrankungen, Nervenschädigungen, Diabetes, Beschwerden nach Prostata-Operationen
  • Medikamentös: z.B. Antidepressiva, Betablocker
  • Alkoholmissbrauch
  • Übermäßiger Nikotinkonsum

Wichtig ist hierbei zu wissen, dass es sich bei der Penispumpe AVP 1000 um ein zertifiziertes Medizinprodukt handelt, welches regelmäßigen Kontrollen unterliegt. Die Vakuumpumpe kann ergo für all jene Männer eine wirkungsvolle Alternative sein, die entweder medikamentöse Potenzmittel nicht vertragen oder auf Grund von bestimmten Krankheiten wie Diabetes, Gefäßerkrankungen, Operationen oder andere Beschwerden keine natürliche Erektion mehr erzeugen können.

Funktionsweise von AVP 1000?

Die medizinische Penispumpe AVP 1000 ist ein wirkungsvolles Utensil, um im Rahmen der Vakuumtherapie bei Erektiler Dysfunktion temporär mehr Standkraft und Volumen in den Penis zu bringen. Die Vakuumpumpe erzeugt durch batteriebetriebenes Pumpen einen Unterdruck in dem Zylinder, der über den Penis gestülpt wird. Durch diesen Unterdruck weiten sich sowohl die Schwellkörper als auch die Lymphgefäße aus und werden mit mehr Blut gefüllt. Dadurch wiederum ist es möglich, dass das Glied nicht nur steif, sondern auch etwas länger und dicker als gewohnt aussieht. Sobald hier eine ausreichende Steifheit des Gliedes erreicht ist, wird ein spezieller Penisring (Stauring) von dem Zylinder auf den Penis, an der Peniswurzel anliegend, abgestreift, wodurch die Erektion aufrecht erhalten wird. Der Restriktionsring oder auch Erektionsring genannt, verhindert im Folgenden, dass das gepumpte Blut nach Entfernen des Zylinders zurückfließt und das Glied erschlafft. Durch die medizinische Vakuumpumpe AVP 1000 ist es für Männer schon nach kurzer Vorbereitungszeit möglich, einen „normalen“ und befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben. Bei richtiger Wahl der Penisring-Größe hält die Gliedversteifung lange genug für einen Geschlechtsverkehr an. Der Penisring sollte allerdings nach spätestens 30 Minuten entfernt werden, um wieder eine normale Durchblutung der Schwellkörper herzustellen.

Da die Wirkungsweise von Vakuumpumpen auf rein mechanischer Basis liegt, entfallen Nebenwirkungen wie wir diese im klassischen Sinne kennen. Etwas Aufmerksamkeit ist lediglich bei der Handhabung gefragt. Hier ist es ratsam, den Druck richtig zu dosieren. Dieser sollte nur so lange erzeugt werden, bis es zu einer erfolgreichen Erektion kommt. Bei unnötig lange ausgeübtem Unterdruck besteht das Risiko, geplatzte Blutgefäße oder eine Verfärbung des Gliedes zu verursachen. Derartige Komplikationen sind erfahrungsgemäß aber auszuschließen, da diese eigentlich nur bei komplett falscher Anwendung auftreten können. Die Unterstützung des Partners kann sicherlich immer eine Hilfe sein. Sprechen Sie  miteinander und testen Sie sich gemeinsam langsam an das Produkt und die notwendigen Prozessschritte heran. Mit jedem weiteren Einsatz wird die Anwendung noch leichter und nach kurzer Zeit sollten die Erektionsstörungen durch die künstlich erzeugte Erektion durch die Penispumpe bereits Routine sein. Wer Lust und Spaß daran hat, kann die Vakuumpumpe natürlich auch in das Liebespiel mit einbauen.

Vorteile der medizinischen Penispumpe AVP 1000

Medizinische Penispumpe AVP 1000

  • zertifiziertes Medizinprodukt
  • kostengünstig
  • äußerlich anwendbar
  • nicht-operative Alternative
  • Ersatz für medikamentöse Behandlung
  • sichere Anwendung
  • leichte Handhabung
  • nebenwirkungsarm
  • beliebig oft wiederholbar
  • Einbeziehung und Unterstützung des Partners möglich

Anwendertipps für die Vakuumpumpe AVP 1000

Der Erfolg von AVP 1000 setzt sich aus der unkomplizierten Handhabung und der einfachen Wirkungsweise zusammen. Um hier Komplikationen gänzlich auszuschließen und das Potential dieser Erektionshilfe vollkommen auszuschöpfen, sollten die folgenden Punkte bei der Anwendung beachtet werden.

  • Intimrasur: Wichtig ist eine gute Vorbereitung für den ersten Einsatz. Damit die Pumpe luftdicht und damit optimal am Körper anliegen kann, sollten die Schamhaare komplett rasiert werden. Das hat zudem den Vorteil, dass man beim Entfernen des Erektionsrings nicht versehentlich an den Schamhaaren zupft.
  • Gleitgel: Im Lieferumfang enthalten ist ein Gleitmittel, welches auch zwingend verwendet werden sollte. Sparen Sie hier anfangs nicht an der falschen Stelle. Ausreichend Gleitmittel für die Innenseite des Pumpenzylinders, den Penis und die Gegend um die Peniswurzel kann entscheidend für den Erfolg sein. Da das Gleitgel dauerhaft betrachtet durchaus ein größerer Kostenfaktor werden könnte, gibt es auch Möglichkeiten, dieses selbst herzustellen.
  • Geduld: Aller Anfang ist schwer. Setzen Sie sich daher zu Beginn nicht zu sehr unter Druck. Lassen Sie sich Zeit und beobachten Sie den Fortschritt, sobald Sie mit dem Pumpen begonnen haben. Machen Sie kleine Pausen zwischendurch. Versuchen Sie geduldig zu bleiben bis sich der Erfolg einstellt.
  • Pausen einlegen: Ihr Penis muss sich an die neue Situation erst gewöhnen. Für Ihren Partner ist es zudem vielleicht auch eine neue Situation. Interessant zu sehen ist, dass sich der Penis auch während dieser kleinen Pausen weiter vergrößert. Es ist daher vollkommen ausreichend, wenn Sie erst dann wieder weiter pumpen, wenn der Penis aufhört zu wachsen.
  • Richtige Wahl des Penisrings: Im Lieferumfang sind drei Penisringe unterschiedlicher Größe enthalten. Hier gibt es keine Formel x für die richtige Verwendung. Seien Sie etwas experimentierfreudig und versuchen Sie die verschiedenen Größen im Liebespsiel aus. Es ist jedoch ratsam mit dem größten Erektionsring zu beginnen. „Pumpen“ Sie sich langsam heran und entscheiden nach Gefühl ob die Größe passt oder Sie eine kleinere Variante wählen müssen. Im schlimmsten Fall hält die Erektion nicht lange an, wenn der Ring zu groß ist. Dann versuchen Sie es erneut mit dem nächsten Ring. Entscheidend ist lediglich, dass der Ring nicht so klein gewählt werden sollte, dass Schmerzen die Folge sind. Spätestens 30 Minuten nach der Erektion sollte der Penisring wieder entfernt werden, um wieder eine normale Durchblutung der Schwellkörper herzustellen.
  • Abbruch bei Schmerzen: Grundsätzlich gilt immer: Sollte irgendwann der Fall eintreten, dass Sie Schmerzen verspüren, so brechen Sie ab und beginnen nochmals von vorne. Es kann anfangs durchaus passieren, dass man zu schnell pumpt und eventuell Hautteile mit eingezogen werden. Für derartige Situationen hat der Hersteller vorgesorgt und ein Ablassventil eingebaut. Senken Sie mit dessen Hilfe einfach den Druck und beginnen Sie Pump-Prozess erneut.
  • Samenerguss: Die Ejakulation wird bei der Vakuumtherapie behindert oder ganz unmöglich, da die Samenflüssigkeit (Sperma) in diesem Fall in die Blase umgeleitet wird. Das hat allerdings keine negativen Auswirkungen auf den Höhepunkt, so dass der Orgasmus unabhängig vom Samenerguss natürlich erlebt werden kann.

Lieferumfang

  • Vakuumpumpe
  • Acrylglas-Zylinder
  • Aufziehspitze (für den Erektionsring)
  • 1,5 V Batterien (3 Stück)
  • Reduzierringe (in 2 Größen)
  • 3 Erektionsringe (10 mm, 12,5 mm, 15 mm)
  • Gleitmittel (Gel) 120ml
  • Tasche
  • Gebrauchsanleitung

Medizinische Penispumpe AVP 1000 Test – Fazit

Warum sollte man(n) sich für eine Vakuumtherapie bei Erektiler Dysfunktion und folglich im Rahmen unserer Testreihe verschiedener Vakuumpumpen ausgerechnet für diese Penispumpe entscheiden? Die Penispumpe AVP 1000 ist ein zertifiziertes Medizinprodukt und kann eine ideale Alternative zur medikamentösen Behandlung von Erektionsstörungen sein. Die Erektionshilfe kann bei richtiger Anwendung in unterschiedlichsten Fällen einer Impotenz Abhilfe schaffen. Sie gilt als wirksam, einfach in der Handhabung, sicher in der Anwendung und vor allem sehr nebenwirkungsarm.

Keine Kommentare on "Medizinische Penispumpe AVP 1000 Test und Erfahrungen"

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.